Südafrika – Von Kapstadt bis Kapstadt

Ein paar Jahre liegt meine Reise nach Südafrika schon zurück. Und sie ist in bleibender Erinnerung geblieben. Knapp vier Wochen Südafrika. Und davon drei Wochen on the road.

Der Tafelberg über Kapstadt
Der Tafelberg über Kapstadt © dieweltineinerkiste.de

Unglaublich viele Kilometer auf der Straße. 8000 Kilometer in einem 20 Jahre alten VW Chico. Herrliche Landschaften, die an den Fenstern vorbeizogen. Strände, die nur dazu einluden, länger an ihnen zu verweilen. Menschen, die vor Freundlichkeit und Offenheit nur so strotzen. Aber auch anderes blieb im Gedächtnis: Ein abgefahrener Spiegel, blinkende Warnleuchten mitten im Nirgendwo, Steckenbleiben in Fluss und Schlammpfütze.

8000 km durch Südafrika

Ein kleiner Einblick in die Strecke offenbart das Potential für viele Geschichten: Unser Trip durch Südafrika startete zunächst in Kapstadt. Von dort entlang der Garden Route bis Plettenberg Bay. Kurzer Abstecher in den Tsitsikama Nationalpark und eine Nacht im Gefängnis (!) in Grahamstown. Der nächste Zwischenstop leider viel zu kurz im wunderschönen Coffee Bay. Von dort in die Drakensberge und Lesotho, zurück ans Meer nach Umtentweni, Durban, St. Lucia, Kosi Bay, Swaziland und den Krüger Nationalpark. Vorbei an God`s Window, , die Hauptstadt von Südafrika Pretoria rechts liegen gelassen, durch den Verkehrsirrsinn von Jo`Burg und dann immer geradeaus bis zu den Augrabie Falls. Weiter gen Süden durch das blühende Namaqualand zu den Cedernbergen und ein paar Tage durch selbige und wieder zurück nach Kapstadt.

Klingt anstrengend! War anstrengend! Aber gespickt mit 1000 Eindrücken und Erinnerungen, die noch Jahre nachwirken. Demnächst mehr dazu.

2 thoughts on “Südafrika – Von Kapstadt bis Kapstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.