Flug verpasst? Geld zurück oder Pech gehabt?

Anzeige* – Zu spät am Checkin. Zu spät am Gate. Der Flug ist längst schon weg. Welche Rechte hat eigentlich ein Passagier, wenn er seinen Flug verpasst? Hier gibt`s die Auflösung.

„Passagier Mustermann für Flug 1234 nach BER (haha) wird gebeten, sich am Gate 99 einzufinden“, erschallt es aus den Lautsprechern am Flughafen. Keine fünf Minuten später wird die Aufforderung schon eindringlicher: „Letzter Aufruf für Passagier Mustermann für Flug 1234 nach BER. Bitte finden Sie sich unmittelbar am Gate 99 ein.“ Um dem Nachdruck zu verleihen, tönt aus den Lautsprechern direkt eine Wiederholung hinterher. Doch von Passagier Mustermann ist weit und breit nichts zu sehen. Und er wird den Flug verpassen, denn das Gate ist zu und der Flieger hebt ohne ihn ab.

Jeder, der viel reist, kam wahrscheinlich schon in die Situation, dass es bedenklich knapp wird. Zwei Stunden vor Abflug soll man ja spätestens einchecken. Die Realität ist, dass sich die meisten mehr Zeit lassen. Und manchmal eben zu viel. Doch was passiert eigentlich, wenn man es nicht mehr rechtzeitig schafft? Wenn man am Checkin ankommt, aber man nicht mehr auf den Flug gelassen wird. Oder wenn man die Zeit im Flughafen vertrödelt hat, das Boarding abgeschlossen und man die berüchtigten Aufrufe der Stewardessen am Gate nicht gehört hat?

Diese Rechte hat ein Passagier

Pech gehabt, könnte man meinen. Und ganz falsch ist das nicht, denn wer seinen Flug verpasst, ist in erster Linie auf das Entgegenkommen der Airline angewiesen. Ein Recht auf eine kostenlose Umbuchung oder gar eine Rückerstattung des Ticketpreises hat der Fluggast nämlich nicht. Immerhin muss die Fluglinie Gebühren, die Personen bezogen sind, zurückerstatten. Dazu zählen unter anderem zusätzlich zum Ticketpreis erhobene Gebühren und Steuern. Die Rückzahlung von Kerosinzuschlag und Kreditkartengebühr wird dagegen oft nicht erstattet. Klar ist auch: Wenn der Passagier aus eigenem Verschulden den Flug verpasst hat und Steuern und Gebühren zurück haben möchte, muss er von sich aus tätig werden und sich an das Servicecenter wenden.

Viele Airlines kommen Kunden aber auch entgegen, wenn sie einen Flug nicht antreten konnten. So bieten sie den Passagieren an, dass sie auf einen anderen Flug gebucht werden. Das lassen sie sich natürlich auch entsprechend bezahlen.

Verfällt der Rückflug automatisch?

In vielen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Airlines gibt es auch heute noch die Klausel, dass bei einem nicht angetretenen Hinflug der Rückflug automatisch mit verfällt. Diese Praxis wurde vom Landgericht in Frankfurt am Main für ungültig erklärt, so dass das Recht, den Rückflug anzutreten nicht verfallen ist.

Anschlussflug wird verpasst

Anders kann es aussehen, wenn ein Anschlussflug verpasst wird. Gerade wenn der Zubringerflug mit einer anderen Airline erfolgt ist, der eine außerplanmäßige Verspätung hat und so der Anschlussflug weg ist, kann der Passagier im schlechtesten Fall in die Röhre schauen. Auch wenn ihn an der Verspätung keine Schuld trifft.

Zug zum Flug

Wer mit dem Zug zum Flughafen fährt, der Zug aber eine Verspätung hat und daher der Flug nicht angetreten werden kann, hat ebenfalls Pech gehabt. Die Deutsche Bahn beziehungsweise das Eisenbahnunternehmen ist in diesem Fall nicht haftbar. Flightright.de berichtet von einer interessanten Ausnahme: Wer ein Rail & Fly-Ticket bucht, hat im Fall der Verspätung einen Anspruch auf einen Ersatz für den Flug gegenüber dem Reiseveranstalter, da Zug und Flug zu einer Reise gehören.

Fazit

Am besten ist man immer pünktlich am Flughafen. Auch wenn die empfohlenen zwei Stunden vor Abflug selten benötigt werden. Sie geben doch genügend Spielraum für unvorhergesehenes. Denn wenn der Flug aus eigenem Verschulden verpasst wurde, hat der Passagier erstmal nur wenig Rechte und der Flug ist verfallen, der Rückflug allerdings nicht automatisch mit. Selbst bei Fremdverschulden bleibt er oft auf seinen Kosten sitzen. Unter bestimmten Bedingungen gibt es aber Geld zurück.

*Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Flightright.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.